ARCHITEKTURMALEREI

Als einer von 3 europäischen modernen Architekturmaler malt Werner Krömeke seit 35 Jahren die Ikonen der heutigen modernen Architektur. Gestartet mit Frankfurt, New York, Chicago, London und Düsseldorf veranschaulicht er die kulturellen Essenzen der herausragenden Gebäude.

Medienhafen Düsseldorf, Stadtbilder von Werner Krömeke, Pastell und Acryl auf Karton
Medienhafen Düsseldorf, Acryl und Pastell auf Karton, 100 x 80 cm, Werner Krömeke

Medienhafen Düsseldorf, Pastell und Acryl auf Karton, 100 x 80 cm

Adolphsplatz mit Innovationsforum, Hamburg Handelskammer. Ein Dialog der Skulpturen.
Adolphsplatz, Hamburg, Pastell und Acryl auf Karton, Werner Krömeke 2014

Neuer Adolphsplatz, Hamburg, Pastell und Acryl auf Karton, 80 x 100 cm, 2014

Farbige Antike

Der nicht mehr erhaltene kleine farbige Tempel B in Selinunt wird in dieser Darstellung wieder sichtbar.
Bildliche Rekonstruktion des Tempel B in Selinunt, 8o x 100 cm, Pastell und Acryl auf Karton

Neben der Darstellung aktueller Architektur rekonstruiert er in Zeichnungsform den sogenannten zerstörten Tempel B in Selinunt. Hierbei ging es um die  farbige Architektur in der Antike.  Dieses ambitionierte Projekt erarbeitet er mit Prof. Brinckmann und Prof. Clemente Marconi von der University of New York.

HAMBURG TOP

Elbphilharmonie und die Speicherstadt in Hamburg.
Schöne Aussichten

Hamburg-Raum               Bildmontage mit eingefügten eigenen Bildern über Hamburgs architektonische Höhepunkte

Hamburg zwischen Vergangenheit und Zukunft. Elphi, eine Zukunft im Licht.
Elbphilharmonie, Architekturbild. Über dem Speicher und unter dem Konzerthaus. Gemälde: Werner Krömeke

Über der Stadt, Pastell und Acryl auf Karton, 80 x 100 cm